BMW Z3 Club Vierwaldstättersee

Agrovision

Endlich!

Endlich ist es wieder soweit! Der erste offizielle Ausflug des BMW Z3-Clubs kann endlich stattfinden. Auch deshalb begegnet man beim Treffpunkt Landhaus zum Lerchenhof in Reiden nur lachenden Gesichtern und es herrscht schon während dem Hallo-Sagen eine ausgelassene Stimmung. Bei Kaffi und Gipfeli werden erste Gespräche geführt und man tauscht sich über die Ausfahrten, die man in diesem Jahr mit dem Zetti schon gemacht hat, aus. Es folgt die offizielle Begrüssung durch René F., welcher auch gleich den Ablauf des Tages erläutert. Nach kurzer Ansprache von René M. geht es auch schon los und die Motoren der Zettis werden gestartet. Die Rund 21 Autos beginnen sich hintereinander einzureihen – doch Halt! Dieses Unterfangen muss nochmals kurz unterbrochen werden, da ein Zetti eine kleine Starthilfe benötigt. Hilfe in Form von starken Männern folgt sofort und die Fahrt geht los. Kurz geht es durch stadtähnlichen Verkehr aber schon nach gut 10km geht es los mit einer ersten kurvenreichen Auffahrt. Aufgrund der noch nicht ganz so ersichtlichen Wetterlage fahren die Zettis teils mit Dach oben – viele sind aber zuversichtlich und fahren „oben ohne“.
Begleitet von vielen Kleinflugzeugen im Himmel geht die Fahrt vorbei an Wiesen, Felder und führt immer wieder durch kleine Ortschaften. Nach Rickenbach fahren wir oberhalb des Sempachersees vorbei am Restaurant Vogelsang; einem unserer Treffpunkte aus dem letzten Jahr. Es geht ein kurzes Stück durch die Altstadt. Reger Gegenverkehr führt zu einem kurzen Unterbruch unserer langen Zetti-Schlange. Kurz vor unserem ersten Ziel in Alberswil treffen wir, aufgrund von kleineren Baustellen, auf einige enge Passagen. Doch nette Entgegenfahrer lassen uns oft den Vortritt – sicher auch damit sie die schönen Autos bewundern können. Es folgt nochmals eine kurze, sehr schöne Waldpassage und dann ist es leider soweit, die Dächer der Zettis müssen wegen eines kurzen Regenschauers geschlossen werden. Pünktlich erreichen wir den Parkplatz vom Schweizerischen Agrarmuseum Burgrain. Viele besuchen das überaus spannende und lehrreiche Museum. Wer nicht mitwill, muss sich aber nicht langweilen, sondern kann das grosse Hofgelände erkunden. Kurz vor Weiterfahrt geniessen wir ein feines Apéro – eine willkommene Stärkung. Pünktlich um 14.15 Uhr geht die Fahrt weiter. Alle Zettis werden gestartet und los gehts. Kurz vor unserem zweiten und letzten Ziel des heutigen Tages, folgt eine rasante, kurvenreiche und enge Auffahrt bei der die Motoren der Zettis alles geben und die Fahrer ihr Können unter Beweis stellen können. Nach diesem Spass erreichen wir das ca. 1100 m.Ü.M. liegende Restaurant Blapbach in Trubschachen. Unsere Ankunft war eigentlich ein bisschen später geplant, aber das ist kein Problem. Nach einer kurzen Rücksprache mit dem Restaurant geniessen einige auf dem, inzwischen wieder sonnigen, Vorplatz einen Kaffee und dann kommt auch schon das Essen. Der Tag neigt sich langsam dem Ende zu und nach dem Dessert verabschieden sich die ersten; nicht ohne sich nochmals für den toll geplanten Ausflug bei René F. zu bedanken. Es war ein sehr abwechslungsreicher und schöner Tag, mit einer tollen Fahrtroute einem inspirierendem Ausflugsziel und einem feinen Abschluss! Vielen Dank für die tolle Organisation!

K.I.

Zurück zum Jahresprogramm