BMW Z3 Club Vierwaldstättersee

Luzerner Mittelland / Sarneraatal

Eine Halle voller Autos

Strahlender Sonnenschein begrüsst die Teilnehmer der Tour auf dem Parkplatz des Restaurants Vogelsang in Eich. Während sich alle gegenseitig begrüssen blendet die Sonne schon fast frech in die Gesichter. René M. und Walti begrüssen alle Teilnehmer/innen und es wird kurz über die anstehende Route informiert. Die Tatsache von 33 teilnehmenden Zettis vergrössert die Vorfreude auf den bevorstehenden Tag! Schnell werden die Roadbooks verteilt, die Motoren gestartet und die Zettis rollen los. Während der Fahrt Richtung Altstadt ergibt sich ein wundervoller Ausblick auf den Sempachersee. Nachdem wir Sempach hinter uns gelassen haben, geht die Fahrt durch Nottwil, Sursee, Ettiswil und Willisau. Unterwegs kreuzen viele Zettis unsere Gruppe und auch viele andere Verkehrsteilnehmer erfreuen sich an dem Anblick der langen Zetti-Schlange die wir bilden. Leider wird diese kurz vor Wolhusen unterbrochen. Nach einem Kreisel mit grösserem Verkehrsaufkommen ist es für den Moment nicht mehr möglich in einer Gruppe weiterzufahren. Dennoch finden alle den Weg auf den Glaubenberg, wo auf dem Parkplatz alle Zettis in drei Reihen aufgestellt werden. Bei sonnigem Wetter und angenehmer Temparatur geniessen wir unser mitgebrachtes Picknick auf dem Glaubenberg. Nach der erholsamen Mittagspause geht die Fahrt weiter Richtung Kägiswil. Nach einer kurvenreichen Abfahrt bietet eine Nebenstrasse zwischen zwei Wiesen den perfekten Hintergrund bzw. Untergrund für ein Foto aller hintereinanderstehenden teilnehmenden Autos. Nachdem zahlreiche Fotos geschossen wurden setzen wir uns wieder in Bewegung. Dank einer Umleitung kommen wir alle in den Genuss von Waltis Schleichwegen. Diese führen uns durch kurze Waldabschnitte, über kleine Brücken und darunterfliessenden Bächlein. Nach diesem schönen Intermezzo müssen die Zettis ein weiteres Mal bremsen. Diesmal für eine Kuherde, die nach dem Alpabzug den Weg zurück in den Stall findet. Auch dieses Spektakel wird von vielen fotografisch festgehalten. Wenige Minuten später erreichen wir unser Ziel: eine private Sammlung amerikanischer Oldtimer. Es folgen kurze Instruktionen über das Verhalten in der Halle und dann geht das Staunen auch schon los..! Keiner hat wohl jemals so viele unterschiedliche Oldtimer in jeglichen Farben und Ausführungen gesehen. Dank des sympathischen Sammlers dürfen wir uns die Autos ganz in Ruhe ansehen und viele Fotos machen. Bereitwillig beantwortet er auch alle Fragen. Nachdem wir uns alle satt gesehen haben -sofern möglich- verabschieden wir uns alle wieder Richtung nach Hause…aber nicht bevor Walti und Bert mit einem grossen Applaus gedankt wurde für diesen – nicht nur wegen des tollen Wetters – super Tag!

K.I.

Zurück zum Jahresprogramm